Kapitalmarktregeln helfen Kunden nicht

9. April 2019 – Fokuspapier der Sparkassen-Finanzgruppe

Die Finanzmarktrichtlinie MiFID II und die PRIIP-Verordnung für verpackte Anlageprodukte sind seit Anfang 2018 in Kraft. Sie sollten für mehr Anlegerschutz und Transparenz für Kunden sorgen. Eine aktuelle wissenschaftliche Studie, an der sich deutschlandweit 153 Institute und 2852 Kunden beteiligt haben, zeigt jedoch: Die Ziele des Gesetzgebers wurden weit verfehlt. Der DSGV resümmiert:

  • Die Bilanz nach einem Jahr MiFID II/PRIIP-VO fällt ernüchternd aus.
  • Die Kunden sind unzufrieden mit den neuen Vorgaben und ziehen sich von den Kapitalmärkten zurück.
  • Der anstehende Review von MiFID/PRIIP-VO muss dringend Abhilfe schaffen – mit kundenfreundlicheren Regeln.

Download

Pressekontakt
Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V.
Pressestelle
Charlottenstrasse 47
10117 Berlin Deutschland


030 20 22 55 116


030 20 22 55 119