Landesbausparkassen

Die acht Landesbausparkassen (LBS), die Bausparkassen der Sparkassen, sind die Experten für Bausparen und Baufinanzierung innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe.

Die Landesbausparkassen sind mit einem Marktanteil von 36,4 Prozent der neu abgeschlossenen Bausparverträge im Jahr 2017 die Nummer eins der Bausparkassen in Deutschland. Sie verfügen über rund 600 Beratungsstellen und beschäftigen gut 6.900 Innen- und Außendienstmitarbeiter. Mit 68,3 Mrd. Euro erreichte die kumulierte Bilanzsumme der Landesbausparkassen Ende 2017 einen neuen Höchstwert.

Die Landesbausparkassen betreuen bundesweit rund 8,5 Millionen Kunden. Sie ermöglichen ihren Kunden, auch mit kleinen Beträgen Eigenkapital für ihren Wohnwunsch aufzubauen und sich von Anfang an ein zinsgünstiges Wohnungsbaudarlehen zu sichern. Sie treten wie die Sparkassen als Gruppe im Markt auf; auch bei ihnen gilt das Regionalprinzip.

Die LBS-Gruppe ist direkt oder indirekt beteiligt an sieben regionalen Immobiliengesellschaften, die im Geschäftsjahr 2017 rund 34.100 Objekte vermittelt haben.

Die Bundesgeschäftsstelle der Landesbausparkassen ist als Abteilung beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) angesiedelt.