Finanzielle Bildung

Nachhaltige und kontinuierliche Finanzbildung ist wichtig. Sie stärkt die wirtschaftliche Teilhabe der Bürger und trägt zur Stabilität des Finanzmarktes bei. Deshalb hat die Förderung finanzieller Bildung für die Sparkassen-Finanzgruppe einen hohen Stellenwert. Mit schulischen und außerschulischen Bildungsangeboten unterstützen die Einrichtungen der Sparkassen den planvollen Umgang mit Geld und helfen Finanzthemen besser zu verstehen. Alle Angebote sind frei von Werbung und für alle Nutzer kostenfrei. 

Der Beratungsdienst Geld und Haushalt

Bereits seit 1958 steht der Beratungsdienst Geld und Haushalt privaten Haushalten bei allen Fragen rund ums Geld zur Seite. Was damals mit einem kostenlosen Haushaltsbuch begann, ist in den vergangenen 60 Jahren zu einem ganzheitlichen Bildungsansatz geworden. Mithilfe von Ratgebern, Vorträgen oder Onlineplanern vermittelt Geld und Haushalt ein breites Spektrum an Finanzwissen und unterstützt Verbraucher dabei, ihre Finanzen auf eine solide Basis zu stellen.

Die Angebote des Beratungsdienstes finden großen Anklang: Jährlich werden rund 850.000 Ratgeber von Kunden, Verbrauchern und Beratungseinrichtungen nachgefragt. Vortragsreferenten klären bundesweit in 1.000 Vorträgen Verbraucher zu Finanz- und Rechtsthemen auf. 700.000 Menschen setzen im Alltag die Onlineangebote von Geld und Haushalt ein.


Sparkassen-SchulService

Das ökonomische Verständnis von Schülern zu verbessern – das ist das Ziel des Sparkassen-SchulService. Er versorgt Lehrer mit modernen, multimedialen Materialien, die Faktenwissen vermitteln aber darüber hinaus konsequent Praxisbezug herstellen. Die neutralen werbefreien Inhalte der Unterrichtsmaterialien sind auf die Lehrpläne abgestimmt. Sie ergänzen die Schulbücher und damit den regulären Unterricht.

Jährlich nutzen rund 200.000 Lehrer die Angebote des Sparkassen-SchulService. Sie führen Schüler an die planvolle Verwendung von Geld, Vermögensbildung, private Vorsorge, aber auch Börsen-, Wirtschafts- und finanzpolitische Themen heran.


Planspiel Börse

Teil des Bildungsangebots für Schüler und Studenten ist auch der bundesweite Wettbewerb Planspiel Börse. Die Aufgabe: Das eigene, virtuelle Startkapital durch geschickte An- und Verkäufe von Wertpapieren zu vermehren und Nachhaltigkeitsaspekte mit zu berücksichtigen. Nach dem ca. 10-wöchigen Spielverlauf werden jeweils die Gewinner der Depotgesamtwertung und der Nachhaltigkeitswertung prämiert.

Seit mehr als 35 Jahren nehmen jährlich rund 120.000 junge Menschen am Planspiel Börse teil und verbessern somit ihr Wirtschafts- und Börsenverständnis. Die Teilnahme weiterer europäischer Spielgruppen macht diesen Wettbewerb zum größten Börsenlernspiel in Europa.


Deutscher Gründerpreis für Schüler

Der Deutsche Gründerpreis für Schüler (DGPS) ist eine weitere Chance für junge Menschen praxisnah Wirtschaft zu erleben. Im Rahmen der Schülerkategorie des Deutschen Gründerpreises entwickeln seit 1999 jährlich rund 5.000 junge Menschen fiktive Geschäftskonzepte – Businessplan und Marketingstrategie inklusive. Damit ist der DGPS das bundesweit größte Existenzgründer-Planspiel für Jugendliche.

Allgemeiner Kontakt
Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V.
Charlottenstrasse 47
10117 Berlin Deutschland


030 20 22 50


030 20 22 52 50