Sparkassen-Kulturfonds und Berliner Sparkasse fördern Retrospektive zum Werk von Nicholas Nixon bei C/O Berlin

28. September 2018 – Pressemitteilung Nr. 39

Am 28.09.2018 eröffnet bei C/O Berlin die Ausstellung „Nicholas Nixon. Life Work“, eine bisher einzigartige Retrospektive zum Werk des US-amerikanischen Fotografen Nicholas Nixon. In Kooperation mit der Fundación MAPFRE zeigt C/O Berlin die vielen Facetten von Nixons Werk – angefangen von der berühmten Serie „The Brown Sisters“ bis hin zu Stadtansichten, Selbstporträts und Stillleben.

Nixons intensive Schwarz-Weiß-Arbeiten eint, dass sie einen Blick unter die Oberfläche und hinter die Fassaden eröffnen und dabei universelle Wahrheiten über das Leben, die Menschen und die Fotografie an sich freilegen.

Engagement für (künstlerische) Fotografie, als Förderer wie auch als Sammler, ist ein Schwerpunkt der Kunst- und Kulturförderung der Sparkassen-Finanzgruppe insgesamt. Auch der Sparkassen-Kulturfonds ist seit seiner Gründung im Jahr 1999 in diesem Bereich besonders engagiert. Immer wieder unterstützt er hochkarätige Ausstellungen wie z. B. zuletzt „Bernd und Hilla Becher. Bergwerke“ im Josef Albers Museum Quadrat Bottrop und die „Werkstatt für Fotografie“, die von Dezember 2016 bis Februar 2017 im Amerikahaus zu sehen war und u. a. einmal mehr an das Wirken des leider viel zu früh verstorbenen Berliner Fotografen Michael Schmidt erinnerte.

Für Rückfragen stehen wir gern zu Ihrer Verfügung.

Pressekontakt
Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V.
Pressestelle
Charlottenstrasse 47
10117 Berlin Deutschland


030 20 22 55 116


030 20 22 55 119