Sparkassen vergeben 17 Mrd. Euro neue Kredite im März

23.04.2020 - Pressemitteilung Nr. 26

Die 377 Sparkassen in Deutschland haben im März 2020 17 Mrd. Euro neue Kredite an Unternehmen, Selbständige und Privatpersonen vergeben. Das sind 22,3 Prozent mehr als im März 2019. „Die deutschen Sparkassen arbeiten auf Hochtouren und sichern in der Corona-Krise die Kreditversorgung für Unternehmen und Privatkunden in der Breite“, so Helmut Schleweis, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV).

An Unternehmen und Selbständige wurden im März 2020 9,7 Mrd. Euro neue Kredite ausgereicht, 22,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Privatpersonen erhielten 6,9 Mrd. Euro Kredite, ein Plus von 23 Prozent.

Kunden von Sparkassen haben mittlerweile 270.000 Stundungen von Zins- und Tilgungsleistungen vereinbart (Stand 22.04.), darunter 127.000 Privatkunden und 143.000 Gewerbekunden. Bei der KfW haben Sparkassen für ihre Kunden 7.674 Kredite beantragt, davon wurden 7.125 bereits genehmigt. Rund die Hälfte aller Anträge auf KfW-Kredite kommt von Unternehmen und Selbständigen, die durch Sparkassen betreut werden.

„Wir gehen davon aus, dass der Informations- und Beratungsbedarf weiterhin sehr groß sein wird“, so Schleweis. Die 377 Sparkassen haben allein in den letzten 19 Bankarbeitstagen insgesamt 1,2 Mio. Unternehmen und Selbständige beraten.

Pressekontakt
Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V.
Pressestelle
Charlottenstrasse 47
10117 Berlin Deutschland


030 20 22 55 116


030 20 22 55 119