„Die Erfindung der Zukunft“ – Sparkassen-Finanzgruppe fördert Ausstellungsprojekt im Japanischen Palais in Dresden

9. Mai 2019 - Pressemitteilung Nr. 18

Vom 10. Mai bis 3. November 2019 können Besucherinnen und Besucher des Japanischen Palais der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) in die Zukunft reisen. Möglich wird dies durch die Ausstellung Die Erfindung der Zukunft, zu deren Konzeption junge Menschen zwischen 15 und 35 Jahren über eine sachsenweite Umfrage einen Beitrag leisten konnten. Die Sparkassen-Finanzgruppe unterstützt dieses besondere Ausstellungsprojekt im Rahmen ihres Engagements als Hauptförderer der SKD.

Die Befragung zielte auf Sorgen und Wünsche, Wertvorstellungen und Haltungen zu Themen wie soziales Miteinander, Politik, Umwelt und Technik. Der erste Teil der Ausstellung stellt die Ergebnisse dieser Erhebung vergangenen Zukunftsvisionen gegenüber. Objekte und Kunstwerke aus allen 15 Sammlungen der SKD werden eingebunden, um einen weiten Blick auf die Geschichte der Zukunft zu ermöglichen und facettenreiche Reaktionen auf die Fragestellungen unserer Gegenwart zu bieten. Der zweite Ausstellungsteil besteht aus sogenannten „Möglichkeitsräumen“, die von zeitgenössischen Künstlern gestaltet wurden und die Besucherinnen und Besucher zum Mitmachen einladen. Begleitet wird die Ausstellung von einem abwechslungsreichen Vermittlungsprogramm. Dazu gehört u.a. die Reihe Zukunftsforum mit wöchentlichen Diskussionsveranstaltungen und Workshops.

„Mit der Erfindung der Zukunft haben die SKD eine Ausstellungsidee entwickelt, die im besten Sinne wegweisend ist. Sie schlägt eine Brücke in den Alltag der Menschen und ist ein sehr gelungenes Beispiel dafür, dass Museen eine wesentliche Rolle für die Zukunftsfähigkeit einer Gesellschaft spielen. Mit der Kraft des Dialoges und des konstruktiven Austausches können sie einen echten Unterschied machen“, so Andreas Rieger, Unternehmenssprecher der Ostsächsischen Sparkasse Dresden. „Gern bestärken wir Kulturinstitutionen, wenn sie neue Wege der Interaktion entwickeln, um möglichst viele Menschen aktiv mit einzubeziehen. Derartige Projekte zu unterstützen, ist zentrales Anliegen unseres umfangreichen Engagements für die SKD.“

Bereits seit 2006 engagiert sich die Sparkassen-Finanzgruppe umfassend für die SKD, seit 2011 als ihr Hauptförderer. Ausstellungs- und Vermittlungs-projekte sowie Initiativen aus dem Bereich Digitalisierung stehen dabei im Zentrum. Außerdem profitieren Sparkassenkunden von einem Rabatt: Seit 8. April 2017 erhalten Kunden deutscher Sparkassen bei Vorlage ihrer Sparkassen-Card an den Kassen der SKD 25 Prozent Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis. Jahreskarten sind um 10,- EUR vergünstigt.

Das Engagement wird gemeinsam getragen von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, dem Ostdeutschen Sparkassenverband mit allen sächsischen Sparkassen, der LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG und der Sachsen Bank, der Sparkassen-Versicherung Sachsen, der DekaBank Deutsche Girozentrale sowie dem Sparkassen-Kulturfonds des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes.

Pressekontakt
Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V.
Pressestelle
Charlottenstrasse 47
10117 Berlin Deutschland


030 20 22 55 116


030 20 22 55 119