Kleine Projekte erzielen große Wirkung: Stiftungsprojekte der Sparkassen-Finanzgruppe mit DAVID honoriert

Berlin, 19. März 2019 - Pressemitteilung Nr. 13

Drei Projekte von Stiftungen der Sparkassen-Finanzgruppe wurden heute im Haus des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands mit dem DAVID ausgezeichnet. Dieser Preis wurde insbesondere für Stiftungsprojekte ausgelobt, die auch mit kleineren Budgets einen vorbildlichen Beitrag für das Gemeinwohl ihrer jeweiligen Region leisten. Der Preis ermöglicht es den Gewinnern, sich mit ihren Projekten auch einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen und dabei Anreize zur Nachahmung zu bieten. Durch Kreativität, einfallsreiche Kooperationen und passgenau gestaltete Fördermaßnahmen gelingt es den Sparkassenstiftungen, den Bedürfnissen in ihren Regionen zu begegnen und dabei gleichzeitig übertragbare Konzeptideen anzubieten.

„Mit 752 Stiftungen stellt die Sparkassen-Finanzgruppe die stifterisch aktivste Unternehmensgruppe Deutschlands dar. Als gemeinnützige Akteure leisten diese Stiftungen einen bedeutenden Beitrag zum Gemeinwohl in den Kommunen. Heute wurde wieder einmal deutlich, mit wieviel persönlichem Einsatz und kreativen Ideen dieses Engagement verbunden ist. Mein besonderer Dank gilt den tatkräftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort für die erfolgreiche Arbeit “, so Helmut Schleweis, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV).

Die DAVID-Preisträger 2019

In der Kategorie „Operative Projekte“ wurde die Sparkassenstiftung Umwelt + Natur ausgezeichnet. Mit ihrem Projekt „Ferien im Jurameer“ verfolgt sie in der Region Zollernalb das Ziel, im Rahmen eines dreitägigen Ferienprojekts Kindern und Jugendlichen aktive Naturbegegnungen zu schaffen und dabei für Themen wie Erdgeschichte, Rohstoffabbau und Naturkunde zu begeistern. Das passgenau für die Region konzipierte Projekt bietet jedes Jahr neue Ausflugsziele an, die die jungen Forscher zum Sammeln von Fossilien und Entdecken von neuen Lebensräumen mit ihren tierischen und pflanzlichen Bewohnern einladen. Im Zentrum dieses Angebotes stehen ein Umweltmobil und ein Fossilienmuseum.

Mit dem Angebot „Obdachlose zeigen Schülern ihr Berlin“ wurde die Stiftung Berliner Sparkasse – von Bürgerinnen und Bürgern für Berlin in der Kategorie „Geförderte Projekte“ ausgezeichnet. Der Berliner Verein querstadtein e.V. bietet Stadtführungen durch ehemals obdachlose Menschen an. Diese berichten dabei von ihrem eigenen Schicksal, informieren über Wohnungs- und Obdachlosigkeit und sensibilisieren für die Not in der Mitte der Gesellschaft. Die Stiftung der Berliner Sparkasse ermöglicht mit ihrer Förderung Berliner Schulklassen, kostenlos an diesen Führungen teilzunehmen. Ziel des Projekts ist es, gerade unter jungen Menschen ein Bewusstsein für Ausgrenzung zu schaffen und Berührungsängste abzubauen. 45 Schulklassen haben dieses Angebot bereits angenommen.

Der Sonderpreis des DAVID-Wettbewerbs wurde in diesem Jahr der Stiftung Uckermärkische Orgellandschaft für ihr Projekt „Uckermärkischer Orgelfrühling – 10 Jahre Orgelmusik in der Uckermark“ verliehen. Um die rund 200 Orgeln der Uckermark – nicht alle sind mehr bespielbar – vor dem Verfall zu schützen, wurde die Stiftung Uckermärkische Orgellandschaft gegründet. Diese richtet nun seit 10 Jahren den „Uckermärkischen Orgelfrühling“ aus. Das Festival hat sich seitdem stetig weiter entwickelt und ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie Menschen und Institutionen durch gemeinschaftliches Engagement für ihre Region und ihre Gäste ein besonderes Kulturerlebnis schaffen. Ein vielseitiges Programm, das das ganze Spektrum der Orgel als „Königin der Instrumente“ zeigt und für stetig steigende Besucherzahlen des Festivals ohne Eintrittspreise verantwortlich ist, war der DAVID-Jury zum Jubiläum des Festivals in 2019 einen Sonderpreis wert.

Bilder von der Preisverleihung

Pressefotos zum Download

Pressekontakt
Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V.
Pressestelle
Charlottenstrasse 47
10117 Berlin Deutschland


030 20 22 55 116


030 20 22 55 119