Verbände auf einen Blick

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) wird von den regionalen Sparkassen- und Giroverbänden sowie den Landesbanken getragen. Seit 1999 ist er wieder in Berlin ansässig.

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband vertritt die Interessen der Sparkassen-Finanzgruppe auf nationaler Ebene in bankpolitischen, kreditwirtschaftlichen und aufsichtsrechtlichen Fragen gegenüber den Institutionen des Bundes sowie auf internationaler Ebene - hier insbesondere gegenüber der EU-Kommission und anderen europäischen Einrichtungen. Er übernimmt zudem die strategische Aufgabe der Koordination, harmonisiert und entwickelt die Interessen seiner Mitglieder und der angeschlossenen Sparkassen durch Beratung und Erfahrungsaustausch und ist verantwortlich für die strategische Ausrichtung der Gruppe.

Hinzu kommt die Vertretung der deutschen Sparkassen-Finanzgruppe in internationalen Sparkassengremien, wie der Europäischen Sparkassenvereinigung (ESV) und im Weltinstitut der Sparkassen (WIS).

Der DSGV ist zudem Träger der zentralen Bildungseinrichtungen der Sparkassen-Finanzgruppe. Die deutsche Sparkassenakademie in Bonn ist eine Stätte der Weiterbildung und des überregionalen Erfahrungsaustausches für obere Führungskräfte der Sparkassen und Landesbanken. Weitere Aufgaben sind die Ausbildung des Führungskräftenachwuchses am Lehrinstitut, die Verbandsprüferausbildung sowie die Bereitstellung mediengestützter Lernangebote.

Mit Blick auf die zunehmenden Qualifikationsanforderungen an künftige Fach- und Führungskräfte hat die Sparkassen-Finanzgruppe in der Trägerschaft des DSGV eine eigene staatlich anerkannte Hochschule gegründet. An der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe – University of Applied Sciences – Bonn können Mitarbeiter aus Finanzdienstleistungsunternehmen, insbesondere der Sparkassen-Finanzgruppe, berufs- und ausbildungsbegleitend einen praxisnahen, international anerkannten Hochschulabschluss erwerben.

Weitere Gemeinschaftseinrichtungen der Sparkassen-Finanzgruppe sind zum Beispiel die Wissenschaftsförderung der Sparkassenorganisation e.V. und die Eberle-Butschkau-Stiftung in den Bereichen Bildung und Wissenschaft sowie die Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V.

Die Einbindung der deutschen Sparkassen-Finanzgruppe in die internationale Sparkassenkooperation ist über die Europäische Sparkassenvereinigung und das Weltinstitut der Sparkassen sichergestellt. Über die ESV sind die Sparkassenorganisationen in den 15 EU-Mitgliedstaaten sowie 9 weiteren europäischen Ländern – und damit knapp 1.500 selbständige Unternehmenseinheiten mit über 60.000 Geschäftsstellen – miteinander vernetzt. Das WIS bildet eine Plattform für den weltweiten Erfahrungsaustausch und den Dialog unter den Sparkassenorganisationen. Es pflegt Kontakte zu internationalen Organisationen wie der Weltbank und dem Internationalen Währungsfonds.

Die regionalen Sparkassen- und Giroverbände sind Körperschaften des öffentlichen Rechts. Die Sparkassen und ihre kommunalen Gewährträger gehören ihnen als Pflichtmitglieder, die freien Sparkassen als freiwillige Mitglieder an. Die Regionalverbände gliedern sich grundsätzlich jeweils in drei Organisationseinheiten:

 
  • Der Geschäftsstelle obliegt die Beratung der Mitgliedssparkassen und die Interessenvertretung auf regionaler Ebene, insbesondere gegenüber Landesregierungen und -behörden.
  • Die Prüfungsstelle ist für die externe Revision der Sparkassen zuständig. Sie führt grundsätzlich alle Prüfungen durch, denen die Institute aufgrund gesetzlicher Vorgaben und aufsichtsbehördlicher Anordnungen  unterliegen
  • Die (regionale) Sparkassenakademie unterstützt die angeschlossenen Sparkassen auf dem Gebiet der Aus- und Weiterbildung
 

Die regionalen Sparkassen- und Giroverbände fassen den Einfluss der Sparkassen auf wesentliche Verbundunternehmen zusammen. Darüber hinaus tragen sie die Sparkassenstützungsfonds, die der Sicherung der Gewährträger der Mitgliedsparkassen dienen.

Positionen & Publikationen

Der Verband

Sparkassen-Finanzgruppe

Unsere Verantwortung

Presse

nach oben Seite drucken               Teilen: