Sparkassen-Finanzgruppe ist Hauptförderer der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Die umfassende Partnerschaft besteht bereits seit 2006. Seit dem Jahr 2011 unterstützt die Sparkassen-Finanzgruppe die Staatlichen Kunstsammlungen als Hauptförderer. Ziel der Partnerschaft ist es, die welt-und kulturgeschichtliche Bedeutung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden in Deutschland, Europa und darüber hinaus zu stärken und unser kulturelles Erbe in vielfältiger Weise zu vermitteln.

Neueröffnung des Münzkabinetts am 6. Juni 2015. V.l.n.r.: Rainer Grund, Michael Ermrich, Hartwig Fischer, Georg Fahrenschon, Fritz Rudolf Künker, Uwe Gaul, Michael Alram. ©Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Foto: Oliver Killig

Neben hochkarätigen Ausstellungen wie z.B. „Gerhard Richter. Atlas“ (2012), „Die Sixtinische Madonna. Raffaels Kultbild wird 500“ (2012), „Nach Ägypten“ Die Reisen von Max Slevogt und Paul Klee“ (2014) und „Dahl und Friedrich. Romantische Landschaften“ (2015) engagiert sich die Sparkassen-Finanzgruppe auch für Projekte aus den Bereichen Vermittlung und Digitalisierung.

Außerdem wurden in den vergangenen Jahren viele kulturelle Großprojekte von internationaler Strahlkraft gemeinsam realisiert: die Wiedereröffnung des Historischen Grünen Gewölbes, das 2006 nach über sechzig Jahren der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht wurde, die Wiedereröffnung der Galerie Neue Meister und der Skulpturensammlung im sanierten Albertinum (2010), die Eröffnung der Rüstkammer (2013), die Wiedereröffnung des Münzkabinetts nach zehnjähriger baubedingter Schließung im Georgenbau des Residenzschlosses (2015) sowie die Eröffnung der Dauerausstellung „Weltsicht und Wissen um 1600“ (2016).

Den Auftakt in das Jahr 2017 bildeten die Eröffnung des dreiteiligen Ausstellungsprojekts „Dresden ● Europa ● Welt“ sowie die Eröffnung der neuen Dauerausstellung „Macht & Mode“ mit den Ausstellungsteilen „Auf dem Weg zur Kurfürstenmacht“ und „Kurfürstliche Garderobe“. Mit der Förderung dieser neuen Dauerausstellung hat die Sparkassen-Finanzgruppe zur Vollendung des Renaissanceflügels beigetragen.

Bei der Jahrespressekonferenz der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden verkündete Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, die Verlängerung des Engagements um weitere drei Jahre bis Ende 2019. Neuer Bestandteil der Kooperation ist ein Rabatt für Kunden deutscher Sparkassen, die bei Vorlage ihrer Sparkassen-Card an den Kassen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden 25% Ermäßigung auf alle Tages- und sonstigen Eintrittskarten, inklusive Sonderausstellungen erhalten.

Das Engagement für die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden wird getragen von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, dem Ostdeutschen Sparkassenverband mit allen sächsischen Sparkassen, der LBS Ostdeutschen Landesbausparkasse AG und der Sachsen Bank, sowie der SparkassenVersicherung Sachsen, der DekaBank Deutsche Girozentrale, und dem Sparkassen-Kulturfonds des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes.
utschen Sparkassen- und Giroverbandes.

Kontakt

Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V.
Charlottenstraße 47
10117 Berlin

Abteilung Gesellschaftliches Engagement und Veranstaltungsmanagement:

Dr. Heike Kramer, Direktorin und Leiterin

Olivia Zwach, Referentin Kulturförderung

Maren Lawendel, Projektreferentin Kulturförderung

E-Mail-Kontakt

Positionen & Publikationen

Der Verband

Sparkassen-Finanzgruppe

Unsere Verantwortung

Presse

nach oben Seite drucken               Teilen: