Wie am Schnürchen

Ein Artikel der SparkassenZeitung

Die Blockchain-Technik wird von Experten oft mit einer Perlenkette verglichen. Jede Perle steht für ein Informationspaket – wird eine neue Perle auf die Kette aufgezogen, lässt sich die vorherige nicht mehr verändern.

Vom Zahlungsverkehr über den Wertpapierhandel bis zu Auslandsgeschäften: Die Blockchain-Technologie ermöglicht es, komplexe Transaktionen sicher und in Sekundenschnelle abzuwickeln. Auch den mittelständischen Sparkassenkunden soll sie mittelfristig Vorteile bringen.

"Mit Blockchain lassen sich Finanzprozesse effizienter gestalten und Transaktionskosten bei entsprechender Verbreitung senken", sagt Kai Scholze, Unternehmenskundenvorstand der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen:  Allerdings stehe die Technik erst am Anfang ihrer Entwicklung. Gerade im Auslandsgeschäft könne mit der Blockchain-Technologie die zeitliche Differenz zwischen Material- und Geldfluss schneller geschlossen werden.

Erstmals hatte der Automobilbauer Daimler jüngst ein Schuldscheindarlehen im Volumen von rund 100 Millionen Euro über die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) begeben – und dies mithilfe der Blockchain-Technologie, weil so alle Beteiligten zeitgleich über dieselben Informationen verfügen. Eingebunden waren die Kreissparkassen Esslingen-Nürtingen, Ludwigsburg und Ostalb.

Landesbanken, Sparkassen und ihre Kunden sind deshalb so an der Blockchain interessiert, weil sie eine Beschleunigung von Finanztransaktionen verspricht. Sie ermöglicht, dass direkte Finanzgeschäfte binnen von Sekunden weltweit sicher abgewickelt werden. Dabei laufen die Transaktionen nicht mehr wie bislang üblich über einen zentralen Speicher. Sie werden stattdessen als Kopien auf einer Reihe von Computern gespeichert, die Teil eines Netzwerks sind. Dabei ist die Datenkette für jeden Beteiligten einsehbar. Technisch lässt sich an einer aufgesetzten Datenkette nichts mehr ändern, sie kann lediglich ergänzt werden.

Die SparkassenZeitung ist das Medium für Mitarbeiter, Fach- und Führungskräfte der Sparkassen-Finanzgruppe. Das Online-Portal www.sparkassenzeitung.de informiert täglich über alle relevanten Themen, die die Sparkassen-Finanzgruppe aktuell betreffen. Die freitäglich erscheinende SparkassenZeitung-Printausgabe ergänzt die Nachrichten und Meldungen um weitere Analysen mit hohem Nutzwert. Im Portal www.sparkassenzeitung.de sind auch die Schwestermedien SPARKASSE und Betriebswirtschaftliche Blätter zugänglich.

Sie können das Abo-Angebot im Internet einige Wochen lang kostenlos testen; geben Sie dazu den Promocode
PORTAL24S7 gemeinsam mit Ihrer Emailadresse ein unter: http://www.sparkassenzeitung.de/promocode.

Kontakt

Kontakt

Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V.
Deutsche Sparkassenzeitung
Charlottenstraße 47
10117 Berlin

E-Mail-Kontakt

Positionen & Publikationen

Der Verband

Sparkassen-Finanzgruppe

Unsere Verantwortung

Presse

nach oben Seite drucken               Teilen: